Sept.2013

Goldgräberstimmung bei Wind-Investoren und Kommunen

Medien-Information vom 27.09.2012


Auch Windenergie muss gesetzeskonform geplant werden.

Unter dem Deckmantel der Energiewende versucht die Stadtverwaltung Göttingen, den interessierten Investoren neue Standorte für Riesenwindräder zu sichern. Der Verein Stadt und Planung Göttingen fordert für den schon stark beanspruchten Göttinger Raum eine sorgfältige und gesetzeskonforme Planung, die auch den Schutz der Menschen mit einschliesst.

Viel Geld lässt sich in den nächsten Jahren mit Windenergie dank hoher Subventionen verdienen. Kein Wunder also, wenn Energiekonzerne wie Vattenfall und E.ON, aber auch Stadtwerke, Sparkassen und Bauunternehmen ganz wild auf Baugenehmigungen für Windräder sind und die Kommunen unter Druck setzen. Auch die beteiligten Grundeigentümer können in einem Jahr pro Anlage mehr Pachtzinsen einstreichen, als viele Arbeitnehmer mit einem Vollzeitob verdienen.

Die geplanten Windenergieanlagen (WEA) sind allerdings etwas ganz anderes als die bisher in der Region vorhandenen Windmühlen mit 60-80 m Gesamthöhe. Bis 200 m hoch - damit 50 m höher als der Kölner Dom(!) - und mit Rotoren von 130 m Durchmesser stellen sie eine neue Grössenordnung dar und können schon deshalb nicht gleich behandelt werden. Vom Ausbau der Zuwegung und neuen Stromleitungen über die  Beeinträchtigung des Landschaftsbilds, den Schattenwurf, die nächtliche Dauerbefeuerung, die negativen Auswirkungen auf fliegende Tiere (v.a. Greifvögel und Fledermäuse) bis hin zum Infraschall sind die möglichen Beeinträchtigungen des menschlichen Wohlbefindens und von Natur und Landschaft zahlreich. Standorte müssen deshalb nach den gesetzlichen Vorgaben sorgfältig geprüft werden.

Seit fast 30 Jahren hat die Stadt Göttingen keine umfassenden Bestandsaufnahmen im Bereich Natur und Landschaft und Lebensqualität der Bevölkerung mehr durchgeführt und veröffentlicht. Anfang 2011 hat der Rat der Stadt eine Neuaufstellung des Flächennutzungsplans mit vorhergehender Erarbeitung des Landschaftsplans beschlossen. Damit wäre eine Grundlage für eine seriöse Beurteilung neuer Umweltansprüche gegeben. Nun überholt die Verwaltung das ganze Verfahren und setzt den Bauausschuss mit einer lückenhaften Vorlage zu so genannten Vorranggebieten für Windkraftnutzung unter Druck.

Wir stellen fest, dass die Stadt schon im Bereich der Agroenergie durch ein überhastetes Vorgehen grossen Schaden angerichtet hat und sich dies mit einer zwar gut gemeinten, aber falsch angesetzten Förderung der Windkraft nicht wiederholen sollte. Im Übrigen bieten sich im Stadtgebiet zahlreiche Möglichkeiten zur Einsparung von Energie und zur nachhaltigen Produktion und damit zu einem echten Beitrag zur dringend notwendigen Energiewende.

Albaniplatz

Das FFH-Gebiet Nr. 138, der Göttinger Wald, gilt in seiner jetzigen Ausprägung als ein...

weiterlesen

Göttinger Wald

Stadt & Planung Göttingen e.V. fordert wirksamen Naturschutz für den Göttinger...

weiterlesen

Leinekanal

Weg am Leinekanal: Keine unnötige Versiegelung Appell an Verwaltung zur Überprüfung...

weiterlesen

Lebensraumzerstörung

Stadt & Planung Göttingen e.V. fordert Konsequenzen aus...

weiterlesen

Politik zerstört unsere Lebensgrundlagen!

Stadt Göttingen verbraucht Ackerland im Rekordtempo. 35 Hektar bestes Ackerland wollen die...

weiterlesen

Noch mehr Wohnen am Nonnenstieg statt Diversifizierung

Investorenwünsche für Verwaltung wichtiger als öffentliche Interessen. Die einseitige...

weiterlesen

Goldgräberstimmung bei Wind-Investoren und Kommunen

Auch Windenergie muss gesetzeskonform geplant werden. Unter dem Deckmantel der Energiewende versucht...

weiterlesen

Stadt versteckt Baudenkmal Lokhalle

Baudenkmäler müssen auch von aussen erlebbar sein. Der Verein Stadt und Planung...

weiterlesen

Übersicht verschaffen statt Geld verschwenden

Viel Geld wird den Steuerzahler die neue Runde im Eiertanz der Parteien um die...

weiterlesen

Geheime Beschlüsse zur Stadtentwicklung mit fatalen Folgen

Stadtundplanung rügt den Rückfall der Politik in selbstherrliche Zeiten. Die jüngsten...

weiterlesen

Brauchen wir diese Sparkasse noch?

Medien-Information vom 20.09.2006. Die Sparkasse Göttingen hat erneut die öffentlichen...

weiterlesen

Gute Luftqualität ist ein Standortfaktor!

Medien-Information vom 18. 04. 2006. Soll Göttingen künftig als Universitätsstadt mit...

weiterlesen

Neue Qualität durch mehr Wettbewerbe!

Medien-Information vom 08. 02. 2006.Weltweit ist Göttingen zwar immer noch als...

weiterlesen

„... denn sie wissen nicht, was sie tun!“

Medien-Information vom 16. 01. 2006. Ohne Rücksicht auf Verluste lassen Politik und Verwaltung...

weiterlesen

Denkmalpflege und Denkmalschutz in der Stadt Göttingen

Anfrage an die Stadtverwaltung Göttingen vom 08. 12. 2005. 1. Von zentraler Bedeutung für...

weiterlesen

Leine entwickeln, nicht versenken!

Medien-Information vom 19. 11. 2005. Auf einem Leine-Spaziergang plädierte der Architekt Jochen...

weiterlesen

Neue Mitte Stadtbadareal: ECE droht weiter!

Medien-Information vom 20.08.2005. „Wo bleibt der vom Rat beschlossene Workshop und weshalb...

weiterlesen

Stadtbadareal: Sparkasse muss mitmachen!

Medien-Information vom 22.06.2005. „Das Allgemeinwohl ist mehr als ein maximaler...

weiterlesen

Mehr Bäume braucht unsere Stadt!

„Göttingen braucht mehr Bäume und mehr Verständnis für diese...

weiterlesen

Stadtqualität von morgen braucht heute Investition

Medien-Information vom 04.06.2004. „Göttingen braucht dringender denn je kompetente Leute...

weiterlesen

Göttinger Fussgängerzone entwickeln statt asphaltieren

Verein „Stadt und Planung“ fordert neues Planungsleitbild für die Altstadt. Vor...

weiterlesen

Chance für zukunftsfähige Entwicklung im Gutingi-Viertel vertan

Chance für zukunftsfähige Entwicklung im Gutingi-Viertel vertan –...

weiterlesen

Fragen zu Lünemann

Fragen über Fragen zu Lünemann anstelle verlässlicher Antworten. Pressemitteilung vom...

weiterlesen

Göttinger Fussgängerzone

Göttinger Fussgängerzone entwickeln statt kaputtbauen. Pressemitteilung vom 24.03.2003....

weiterlesen

Altes Stadtbad

Öffentliche Diskussion über Altes Stadtbad. Verein Stadt+Planung will vor Verkauf erst...

weiterlesen

Stadt verpasst städtebauliche Chancen (29.11.2002)

Verein Stadt+Planung setzt auf Konzepte. Pressemitteilung vom 29.11.2002. „Wer nur ans...

weiterlesen

Kaufland-Projekt (12.11.2002)

Kaufland-Projekt passt wie Faust auf´s Auge. Verein Stadt+Planung verlangt Gutingi-Viertel...

weiterlesen