Chance für zukunftsfähige Entwicklung im Gutingi-Viertel vertan

Chance für zukunftsfähige Entwicklung im Gutingi-Viertel vertan – Bürgerbeteiligung immer noch ein Fremdwort.
Pressemitteilung vom 12.12.2003.

Mit der vorschnellen Entscheidung für ein unausgereiftes Projekt am falschen Ort beschleunigt der Bauausschuss der Stadt Göttingen den Niedergang der Altstadt. Der Verein „Stadt und Planung“ fordert neues Planungsleitbild vor präjudizierenden Einzelmassnahmen.

"Eine begrünte Kiste bleibt ein Kiste" kommentiert der Vorsitzende Uwe Scheibler das am Donnerstag im Bauausschuss ohne Diskussion durchgewunkene Kaufland-Projekt. Der Verein weist auf die nach wie vor ungelösten Probleme in den Bereichen Verkehr und Schallschutz, Denkmalpflege, Innenstadt-verträgliche Nutzung und städtebauliche Integration hin. Er fordert ein aktualisiertes Leitbild um weitere unglückliche Fehlentscheide zu verhindern.

"Damit hat sich der Ausschuss selber für überflüssig erklärt" ärgert sich Vorstandsmitglied Dr.Krause-Gründel. Wieder einmal wird vorgeführt, dass Bürgerbeteiligung in Göttingen immer noch ein Fremdwort ist. Nachdem über ein Jahr lang keine verlässlichen Informationen mehr vom Investor gekommen sind, wird jetzt plötzlich auf jegliche Diskussion verzichtet. Damit haben die politischen Parteien als Vertreter der Bürgerinnen und Bürger vollständig versagt. Rolf Lauterbach vom Vorstand bedauert auch, dass differenzierte Stellungnahmen unzulässig verkürzt und in der Intention falsch aufgenommen würden. Die „Kaufland-Bude“ wird damit ein weiterer trauriger Fall in der langen Reihe der Göttinger Bausünden.

Der Verein „Stadt und Planung Göttingen e.V.“ begrüsst durchaus die bisherigen architektonischen Verbesserungen an den Fassaden gegen die Kurze und die Lange Geismar Strasse. Wegen der massiven zusätzlichen Verkehrsbelastung, wegen der nicht innenstadt-verträglichen Nutzung und wegen der unwiederbringlichen Zerstörung stadthistorisch bedeutender Bausubstanz stellt sich der Verein aber weiterhin gegen dieses verfehlte Projekt.

Albaniplatz

Das FFH-Gebiet Nr. 138, der Göttinger Wald, gilt in seiner jetzigen Ausprägung als ein...

weiterlesen

Göttinger Wald

Stadt & Planung Göttingen e.V. fordert wirksamen Naturschutz für den Göttinger...

weiterlesen

Leinekanal

Weg am Leinekanal: Keine unnötige Versiegelung Appell an Verwaltung zur Überprüfung...

weiterlesen

Lebensraumzerstörung

Stadt & Planung Göttingen e.V. fordert Konsequenzen aus...

weiterlesen

Politik zerstört unsere Lebensgrundlagen!

Stadt Göttingen verbraucht Ackerland im Rekordtempo. 35 Hektar bestes Ackerland wollen die...

weiterlesen

Noch mehr Wohnen am Nonnenstieg statt Diversifizierung

Investorenwünsche für Verwaltung wichtiger als öffentliche Interessen. Die einseitige...

weiterlesen

Goldgräberstimmung bei Wind-Investoren und Kommunen

Auch Windenergie muss gesetzeskonform geplant werden. Unter dem Deckmantel der Energiewende versucht...

weiterlesen

Stadt versteckt Baudenkmal Lokhalle

Baudenkmäler müssen auch von aussen erlebbar sein. Der Verein Stadt und Planung...

weiterlesen

Übersicht verschaffen statt Geld verschwenden

Viel Geld wird den Steuerzahler die neue Runde im Eiertanz der Parteien um die...

weiterlesen

Geheime Beschlüsse zur Stadtentwicklung mit fatalen Folgen

Stadtundplanung rügt den Rückfall der Politik in selbstherrliche Zeiten. Die jüngsten...

weiterlesen

Brauchen wir diese Sparkasse noch?

Medien-Information vom 20.09.2006. Die Sparkasse Göttingen hat erneut die öffentlichen...

weiterlesen

Gute Luftqualität ist ein Standortfaktor!

Medien-Information vom 18. 04. 2006. Soll Göttingen künftig als Universitätsstadt mit...

weiterlesen

Neue Qualität durch mehr Wettbewerbe!

Medien-Information vom 08. 02. 2006.Weltweit ist Göttingen zwar immer noch als...

weiterlesen

„... denn sie wissen nicht, was sie tun!“

Medien-Information vom 16. 01. 2006. Ohne Rücksicht auf Verluste lassen Politik und Verwaltung...

weiterlesen

Denkmalpflege und Denkmalschutz in der Stadt Göttingen

Anfrage an die Stadtverwaltung Göttingen vom 08. 12. 2005. 1. Von zentraler Bedeutung für...

weiterlesen

Leine entwickeln, nicht versenken!

Medien-Information vom 19. 11. 2005. Auf einem Leine-Spaziergang plädierte der Architekt Jochen...

weiterlesen

Neue Mitte Stadtbadareal: ECE droht weiter!

Medien-Information vom 20.08.2005. „Wo bleibt der vom Rat beschlossene Workshop und weshalb...

weiterlesen

Stadtbadareal: Sparkasse muss mitmachen!

Medien-Information vom 22.06.2005. „Das Allgemeinwohl ist mehr als ein maximaler...

weiterlesen

Mehr Bäume braucht unsere Stadt!

„Göttingen braucht mehr Bäume und mehr Verständnis für diese...

weiterlesen

Stadtqualität von morgen braucht heute Investition

Medien-Information vom 04.06.2004. „Göttingen braucht dringender denn je kompetente Leute...

weiterlesen

Göttinger Fussgängerzone entwickeln statt asphaltieren

Verein „Stadt und Planung“ fordert neues Planungsleitbild für die Altstadt. Vor...

weiterlesen

Chance für zukunftsfähige Entwicklung im Gutingi-Viertel vertan

Chance für zukunftsfähige Entwicklung im Gutingi-Viertel vertan –...

weiterlesen

Fragen zu Lünemann

Fragen über Fragen zu Lünemann anstelle verlässlicher Antworten. Pressemitteilung vom...

weiterlesen

Göttinger Fussgängerzone

Göttinger Fussgängerzone entwickeln statt kaputtbauen. Pressemitteilung vom 24.03.2003....

weiterlesen

Altes Stadtbad

Öffentliche Diskussion über Altes Stadtbad. Verein Stadt+Planung will vor Verkauf erst...

weiterlesen

Stadt verpasst städtebauliche Chancen (29.11.2002)

Verein Stadt+Planung setzt auf Konzepte. Pressemitteilung vom 29.11.2002. „Wer nur ans...

weiterlesen

Kaufland-Projekt (12.11.2002)

Kaufland-Projekt passt wie Faust auf´s Auge. Verein Stadt+Planung verlangt Gutingi-Viertel...

weiterlesen